Die Anzahl der begutachteten Bücher, die im Rahmen eines Open-Access-Modells veröffentlicht werden, ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen. In diesem Artikel fassen wir zusammen, welche Hauptvorteile der Veröffentlichung wissenschaftlicher Bücher im Open-Access-Modell von der Forschungswelt geschätzt werden. 

Höherer Nutzen 

Die neueste Forschung von Neylon et al (2021) untersuchte die Unterschiede im Nutzen zwischen den begutachteten Open-Access-Büchern und non-Open-Access-Büchern (non-OA) in einem Zeitraum von drei Jahren nach der Veröffentlichung. Es wurde festgestellt, dass die begutachteten OA-Bücher im Durchschnitt zehnmal öfter heruntergeladen werden als die non-OA-Bücher in den ersten drei Jahren nach der Veröffentlichung. Und die Open-Access-Bücher hatten auch mehr Downloads in jedem Monat nach der Veröffentlichung. Dies wurde für alle Fachbereiche und für alle Arten von wissenschaftlichen Büchern festgestellt – die Open-Access-Bücher wurden mindestens 2,7-mal häufiger heruntergeladen als die Nicht-OA-Bücher. Die Open-Access-Bücher wurden auch zweimal häufiger zitiert als Nicht-OA-Bücher, was darauf hinweist, dass sie von akademischen Forschern intensiver genutzt wurden. Ähnlich wie bei den Downloads und Zitaten, gab es auch eine höhere Anzahl an Webseiten, die auf die Open-Access-Bücher verwiesen. Die Leser beziehen sich lieber auf die Bücher, die andere Menschen kostenfrei zugreifen können, und teilen lieber Links zu solchen Werken. Dies hilft dabei, den Nutzen zu erhöhen. 

Breitere Nutzung 

Die Open-Access-Bücher werden auch „breiter“ genutzt. Die Forschung von Neylon et al (2021) zeigt, dass die OA-Bücher ihre Leser in 61 % mehr Ländern erreichen als die non-OA-Bücher. Außerdem stammt ein größerer Anteil der Benutzer aus den Ländern mit niedrigem oder mittlerem Einkommen und aus den Einrichtungen im Globalen Süden. Die Veröffentlichung im Open-Access-Modell ist besonders wichtig, wenn Sie möchten, dass Ihr wissenschaftliches Buch für die Forscher in vielen Teilen von Afrika, Südwestasien und Nahost zugänglich ist – dort haben die Bibliotheken oft keine ausreichenden Budgets, um Nicht-OA-Bücher zu erwerben. 

Die Vorteile betreffen jedoch nicht nur die Zielgruppe der Akademiker – die Open-Access-Bücher haben auch höhere Chancen, von der Industrie, der Politik, der Regierungen und der Öffentlichkeit gelesen zu werden. Viele von diesen Gruppen können vom Zugang zu Forschungsergebnissen oder von der engeren Zusammenarbeit mit akademischen Forschern profitieren. Snijder (2019) stellte fest, dass 45 % der Nutzung von Open-Access-Büchern von außerhalb der wissenschaftlichen Einrichtungen kommen. So werden Empfänger erreicht, die sonst wahrscheinlich keinen Zugang hätten. Der Open-Access-Zugang kann die Wahrnehmung des Buches und möglicherweise seine Wirkung erhöhen. Dies kann auch die Chancen für Kooperation verbessern. 

Konformität und Überwachung 

Wenn ein Buch in einem Open-Access-Modell veröffentlicht wird, kann es mit Mandaten jeglicher Art konform sein, die erforderlich sind, um die Forschungsergebnisse im Rahmen des freien Zugangs zur Verfügung stellen zu können. Die Autoren behalten auch die Urheberrechte des Buches, so dass das Buch oder seine Teile woanders verwendet werden können. Es kann als ein Teil des Lernpakets in einem Lehrgang verwendet werden, die Abbildungen und Auszüge können woanders wiederverwendet werden, es kann in andere Sprachen übersetzt werden und später kann es auch aktualisiert werden. Das Buch kann ohne Einschränkungen geteilt werden, was dabei hilft, seinen Impact zu maximieren. 

Zusammenfassend bringt die Veröffentlichung eines Buches im Open-Access-Modell höheren und breiteren Nutzen und macht das Buch wirklich verfügbar auf globalem Niveau. Sciendo kann den Autoren oder Herausgebern helfen, die an der Maximierung des Impacts des wissenschaftlichen Buches Interesse haben, das noch nicht veröffentlicht wurde! Wir veröffentlichen begutachtete Einzelwerke, Lehrbücher, Sammelbände u.v.m. Und wir liefern eine Vielzahl von Dienstleistungen: von der professionellen Buchausgabe über den Druckvorstufen-Prozess und den Druck bis hin zum Marketing und den PR. Erfahren Sie mehr hier.